Aktuelles

Aktuelles vom Vereinsgeschehen, Berichte

 

Termine - Links

Wichtige und interessante Termine

Fotogalerie

Fotos von Veranstaltungen

 

 

Kursanmeldung Herbst2022 .pdf
PDF-Dokument [231.1 KB]

Rally Obedience: Unterordnung mit Spaß-Faktor

 
Wir freuen uns ab März Rally Obedience bei uns am Hundeplatz anbieten zu können - Anmeldung bitte per E-Mail oder bei Kursbeginn am 05.März direkt am Hundeplatz des SVÖ Hartkirchen
 
Was ist Rally Obedience:
Bei der Rally Obedience wird, ähnlich wie bei Agility, der Parcours von Hund und Frauchen oder Herrchen gemeinsam durchlaufen. Dabei leitet der Hundeführer den Vierbeiner durch den Einsatz von Körperhilfen, akustischen Signalen oder auch Leckerlis von Übung zu Übung. Dadurch entsteht eine lockere Trainings- und auch Wettkampfsituation, denn hier gilt vor allem eines: Der Spaß soll an oberster Stelle stehen.

Für wen ist Rally Obedience geeignet?
Jeder kann sich in Rally Obedience versuchen. Dadurch, dass so viele verschiedene Kombinationen an Übungen möglich sind, kann man den Parcours der körperlichen Fitness des Teams anpassen.
Egal welche Rasse (ob kleine Rasse oder große/schwere Rasse, ältere Hunde usw.)
Auch Hunde oder Besitzer mit Handicap können Freude an Rally Obedience haben.
ROB ist wirklich für jeden geeignet und extrem abwechslungsreich.

Zu den geforderten Übungen gehören ua. Fußarbeit, Positionen, unterschiedlichste Drehungen und Wendungen, Obedience-Übungen (z.B. Distanzkontrolle, Abruf mit Platz, Rückwärtsschritte), Sprünge, Twist/Turns (Trickdog/Dogdance) – es wird nie langweilig und in den höheren Stufen werden die Übungen durchaus anspruchsvoll. Manche Mehrschildübungen stellen ein regelrechtes Gehirntraining für die Hundeführer da.

Rally Obedience macht einfach Spaß!

Was bieten wir in unserer Hundeschule?

Die Ausbildung der Hunde beruht auf den neuesten Erkenntnissen aus der Verhaltensforschung. Größten Wert legen wir auf die ständige Aus- und Weiterbildung unserer Trainer! Nur bestens geschulte, aktive Trainer, die immer auf dem neuesten Stand der Ausbildung sind, sind Garanten für den Erfolg. Unsere hervorragenden Ergebnisse sind der beste Beweis dafür.

Je früher ein Kurs besucht wird, desto leichter ist es, das Ausbildungsziel zu erreichen. Schon im Welpenalter (ab ca. 10 Wochen) beginnen wir mit einer artgemäßen und dem Alter angepassten Ausbildung.

Wir bilden aber auch ältere Hunde aus. Es ist nie zu spät.

 

Was lernt der Hund?

  • Bei Fuß gehen an der Leine.
  • Bei Fuß gehen ohne Leine.
  • Absitzen aus der Bewegung.
  • Ablegen aus der Bewegung mit Heranrufen.
  • Ablegen unter Ablenkung.
  • Sozialverhalten.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SVÖ HARTKIRCHEN OG 013